Herbstmeisterschaft

Glücksburg I sichert sich die Herbsmeisterschaft!

23621665_909933245848619_880221531544621800_n

Nach dem 7:1 im Derby gegen Nord und dem ersten Punktverlust der Saison beim 4:4 gegen KSJ folgte am heutigen Samstag das dritte Derby innerhalb von sieben Tagen. Diesmal war die erste Mannschaft bei der Spielgemeinschaft Großsolt/Munkbrarup zu Gast.
Da diese leider nur mit einer Dame antreten konnten, stand es schon vor dem ersten Aufschlag 2:0 für den TSV. Im 1. und 2. Herrendoppel dann unterschiedliche Leistungen. Während Böhm/Demuth einen ganz souveränen Zweisatzsieg holten und auf 3:0 erhöhten, verloren Bork/Schulz nach gewonnenem ersten Satz komplett den Faden und mussten sich in drei Sätzen geschlagen geben.
Weitere sehr souveräne Leistungen boten alle drei Herreneinzel. Böhm im 1., Demuth im 2. und Bork im 3. ließen ihren Gegnern keine Chance und siegten jeweils in zwei Sätzen.
Im gemischten Doppel dann das gleiche Bild wie im 2.Herrendoppel. Nachdem Michaelis/Schulz den ertsen Satz hoch gewannen, brach man im Zweiten komplett ein und verlor das Spiel noch. Am Ende steht also ein 6:2 zu Buche und man beendet das Badmintonjahr mit der Herbstmeisterschaft in der Landesliga Nord.
Auch die “Zwote” bestritt an diesem Wochenende ihr letztes Hinrundenspiel und grüßt ebenfalls von der Tabellenspitze. Gegen das Schlusslicht aus Kappeln gab man sich ersatzgeschwächt keine Blöße und siegte verdient mit 6:2. Streitig machen kann der “Zwoten” die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga Nord nur die Zweitvertretung aus Ladlund, welche aktuell drei Spiele weniger ausgetragen hat.
Zusammenfassen lässt sich die Hinrunde der 1. und 2. Mannschaft wie folgt:
11 Siege
3 Unentschieden
0!!! Niederlagen

Doppelter Derbysieg in der Rudehalle!

Doppelter Derbysieg in der Rudehalle!

Am gestrigen Samstag (18.11. )war es endlich soweit.
Die 1.Mannschaft des TSV hatte ihr erstes Heimspiel der Saison. Und mit der Erstvertretung des TSV Nord aus Harrislee gab es gleich mal ein Derby. Gleichzeitig empfing unsere “Zwote” die Zweitvertretung von Nord, dieses doppelte Derby sorgte für eine volle Rudehalle und eine tolle Stimmung.
Begonnen wurde wie immer mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel.
Während Kurpjeweit/Voigt gewohnt souverän agierten und klar in zwei Sätzen gewannen, gab es im 1.HD ein Duell auf Augenhöhe. Nach gewonnenem ersten Satz vergaben Böhm/Demuth im 2.Satz leider Matchbälle und man musste in den Dritten, in welchem man das Nachsehen hatte und unterlag.
Als nächstes gab es Dameneinzel und das 2.Herrendoppel. Auch hier zeigte Voigt ihre ganze Klasse und holte verdient den zweiten Punkt für Nord. Schulz und der aus der “Zwoten” helfende “Spieler Sörensen” hatten mit ihren Gegnern nur im zweiten Satz leichte Probleme, holten am Ende aber den dritten Punkt für den TSV. Sowohl im 1.,2. und 3.Herreneinzel als auch im Mixed dasselbe Bild, alle Spiele konnten von Böhm (1HE), Demuth (2HE), Sörensen (3HE), Kurpjeweit und Schulz (MX) in zwei Sätzen gewonnen werden, wobei vor allem das erste und zweite Herreneinzel ein tolles Niveau hatten.
Aber auch unsere “Zwote” erwischte einen Sahnetag und schickte Nord II mit 8:0 und einem Satzverhältnis von 16:1 nach Hause. Mit einem 7:1 und 8:0 verteidigten sowohl die 1. als auch die 2.Mannschaft ihre jeweiligen Tabellenführungen in der Landes- und der Bezirksliga. Besonders erwähnenswert ist hierbei Silke Kamradt, die für ihre Spiele in der Bezirksliga den langen Weg aus Braunschweig auf sich nahm 

 

23722565_914234485418495_8142120395914658112_n

TSV Glücksburg I – Rendsburg

TSV gewinnt Spitzenspiel in Rendsburg!

Am gestrigen Samstag musste unsere Erste zum Topspiel der einzig verbliebenen ungeschlagen Mannschaften der Landesliga Nord in Rendsburg antreten.
Nach der freundlichen Begrüßung durch die Gastgeber SG Rendsburg/Eckernförde ging es mit dem 1.Herrendoppel und dem Damendoppel los.
Kurpjeweit/Voigt ließen ihren Gegnerinnen keine Chance und siegten völlig verdient in zwei Sätzen. Böhm/Demuth spielten ein tolles Doppel, gewannen den ersten Satz, verloren dann aber mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle und mussten sich im dritten Satz dann leider deutlich geschlagen geben.
Weiter ging es mit dem zweiten Herrendoppel und Dameneinzel. Auch hier spielte Voigt sehr konzentriert und fuhr in zwei Sätzen den zweiten Punkt für den TSV ein. Dann aber der große Schock. Nachdem Dziemisnki/Schulz den ersten Satz 21:23 verloren, verletzte sich Dziemisnki so schwer, dass es für ihn nicht mehr weiter ging, die Diagnose steht noch aus…
Da nun nicht nur das 2.HD, sondern auch das gemischte Doppel kampflos abgegeben werden mussten, lag man mit 2:3 zurück und war das erste Mal in dieser Saison unter Druck.
Während Böhm im 1.Herreneinzel sich im dritten Satz souverän durchsetzte und Demuth von der Aufgabe seine Kontrahenten profitierte (alles Gute von unserer Seite!), hatte Schulz im dritten Herreneinzel deutlich mehr zu kämpfen. Fielen die ersten beiden Sätze sehr einseitig aus, musste im Entscheidungssatz lange gezittert werden. Nach einem zwischenzeitlichen 13:17 Rückstand drehte Schulz die Partie letztlich noch und holte mit einem 22:20 den fünften Punkt und somit den Sieg für Glücksburg.
Dies war an diesem Abend aber nur nebensächlich, da Dziemisnki, dem wir an dieser Stelle nochmals alles alles Gute und eine schnelle Genesung wünschen, vermutlich sein letztes Spiel in dieser Saison bestritten hat.
Am kommenden Wochenende dann hat der TSV endlich seine ersten beiden Heimspiele.
Am Samstag um 18.30 kommt es zum ersten Derby gegen die Harrisleer von Nord. Am Sonntag dann gastiert der KSJ aus Flensburg in der Rudehalle. Der erste Aufschlag erfolgt dabei um 10.00.

Goldenes Wochenende für den TSV!!!

Goldenes Wochenende für den TSV!!!

Nachdem die 2. bereits letzte Woche Freitag erfolgreich in die neue Saison startete, begann nun auch für die 1.Mannschaft des TSV und der neugegründeten 3.Mannschaft der Ligabetrieb.
Bereits am Samstag konnte die “Zwote” auch ihr zweites Saisonspiel recht souverän mit 7:1 gegen den Aufsteiger aus Breklum gewinnen. Ebenfalls am Samstag siegte die Dritte mit 6:2 gegen die Zweitvertretung aus Kappeln und setzt damit ein erstes Ausrufezeichen.

Am heutigen Sonntag dann startete die 1. in die Landesliga-Saison mit einem Auswärtsspiel in Heide.
Nach dem bitteren Abstieg in der vergangenen Saison ist der direkte Wiederaufstieg das erklärte Ziel. Schon am Samstagabend durfte man eine 2:0 Führung verbuchen, da Heide bekannt gab nur mit einer Dame spielen zu können.
Somit gingen das Dameneinzel und -doppel kampflos an Glücksburg.
Begonnen wurde heute mit dem 1. und 2. Herrendoppel, in welchen sich sowohl Böhm/Schulz als auch Liepelt/Demuth schwer taten, am Ende beide Doppel aber jeweils in 3 Sätzen an den TSV gingen.
Das Remis war also schon sicher und somit ging es weiter mit dem 1. Herreneinzel von Böhm, sowie dem gemischten Doppel von Kurpjeweit/Schulz. Nachdem Böhm sich mit seinem Gegner in den ersten beiden Sätzen auf Augenhöhe befand und die Entscheidung im 3.Satz fallen musste, zog Böhm seinem Gegner in diesem früh den Zahn und fuhr den 5.Punkt für Glücksburg am Ende ungefährdet ein.
Kurpjeweit/Schulz taten sich heute sehr schwer, aber auch hier reichte es in drei umkämpften Sätzen für einen Sieg.
Souveräner machten es hingegen Liepelt im 3.Herreneinzel und Demuth im 2.Herreneinzel. Beide gewannen ihre Spiele deutlich in 2 Sätzen.
Am Ende des Tages steht ein 8:0 Sieg auf der Habenseite und der perfekte Saisonauftakt aller drei Mannschaften ist geglückt.

Während die 1. am nächsten Wochenende pausiert, tritt die 3. zum ersten Auswärtsspiel der Saison in Schleswig an und die Zwote bestreitet ihr zweites Auswärtspiel der Saison in Langenhorn.

21768670_882741055234505_2398033516148944187_o

Guter Saisonstart für Die Zweite vom TSV Glücksburg 09.

Guter Saisonstart für Die Zweite vom TSV Glücksburg 09.

Am Freitagabend machte sich die Zweite Mannschaft auf den Weg nach Milstedt um das Erste Punktspiel der neuen Saison gegen den Absteiger aus der Landesliga zu bestreiten. Wir starteten auf drei Feldern und nach kurzer Zeit hieß es bereits 1:0 für Glücksburg . Jan und Piet siegten souverän in zweiten Doppel . Auch die Mädels Julia und Mimi sicherten sich kurze Zeit später den Sieg in zwei Sätzen . Schwerer viel es Bastian und Yunus im 1. HD. Sie mussten über die volle Distanz gehen und zogen am Ende im Dritten Satz in der Verlängerung den Kürzeren .
So starteten parallel Piet im 3. Einzel und Mimi im Dameneinzel . Beide spielten Ihr Spiel konzentriert durch und sicherten so zwei weitere wichtige Punkte . Zwischenstand 4:1 für den TSV . Yunus tat sich etwas schwer im zweiten Einzel und kam nicht richtig ins Spiel, sodass dieser Punkt leider an die Gegner ging. So fehlten nur noch das Mixed und das 1. Einzel und man wusste – ein Punkt musste noch kommen .Beide sicherten sich den ersten Satz und die Mannschaft hatte ein guten Gefühl . Im Zweite Satz im Mixed mussten Julia und Jan etwas mehr kämpfen und der Satz drohte zu kippen – doch beide konzentrierten sich noch einmal und holten den wichtigen 5. Punkt .
In de Zwischenzeit verlor Basti leider knapp den zweiten Satz gegen seinen Gegner. Im dritten Satz fehlte leider etwas die Konzentration, sodass der Rückstand zu groß wurde. Bastian versuchte nochmal alles und kämpfte sich nochmal ran , doch leider reichte es nicht und er musste sich knapp geschlagen geben .
Endstand 5:3 – da wäre sicherlich noch ein deutlicheres Ergebnis drin gewesen , doch für den Anfang der Saison waren sich alle einig ,dass der Sieg das wichtigste ist und die Saison ja gerade erst anfängt !21731019_878572865651324_6189768497264777160_n

Landesrangliste / Bezirksrangliste O19 – Glücksburger ganz vorne mit dabei !

Kurz vor Saisonbeginn nahmen viele Glücksburger/-innen am vergangenen Wochenende noch an der Landesrangliste in Rendsburg teil. Gespielt wurde nicht nur im A-Feld, sondern auch im B-Feld (bis Bezirksliga). Hierbei konnte der TSV einige vordere und sogar zwei erste Plätze erreichen.
Am Samstag verpassten Sascha Schulz und Jasmin Kurpjeweit mit ihrem 4.Platz im Mixed A das Podest knapp. Besser machte es Bastian Bork mit unserem ehemaligen 09’er Malte Blohm, welche nach drei Sätzen im Finale im Herrendoppel A unterlagen und den 2.Platz erreichten. Auch Jasmin Kurpjeweit sicherte sich mit Partnerin Martina Bauer einen guten 2. Platz im Damendoppel A .
Im Mixed B sicherte sich Julia Temme ungefährdet mit ihrem Harrisleeer Partner den ersten Platz.
Am Sonntag ging es dann mit dem Herreneinzel A, Damen- und Herrendoppel B weiter. Nachdem sich Sebastian Böhm im Herreneinzel A nach einer knappen Halbfinalniederlage noch den dritten Platz sicherte, Annika Erichsen und Julia Temme im Damendoppel B nach verlorenem Finale sich mit dem 2. Platz zufrieden geben mussten, schaffte unser alter Haudegen Dirk Erichsen mit seinem Doppelpartner im B-Feld den Sprung ganz nach oben.
Alles in Allem war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für den TSV.
Am kommenden Freitag startet dann für unsere “Zwote” der Punktspielbetrieb in Mildstedt, die erste und dritte Mannschaft haben ihren Saisonauftakt eine Woche später.

Aktualisierung Osterturnier – Übernachtung

 

Dieses Jahr haben wir eine kleine Änderung für die Übernachtungsgäste in der Schlafhalle.

Es wird ab diesem Jahr pro Schlafplatz eine Kaution von 10€ verlangt.

Diese bekommt ihr bei eurer Abreise wieder, wenn der Schlafplatz aufgeräumt und sauber ist.

Wir bitten euch daher, nicht einfach die Schlafhalle aufzusuchen, sondern euch vorab bei einem aus dem Orga-Team zu melden.

Für die gemütlichen Sit-ins abends bzw. in den Spielpausen, werden wir gesonderte Bereiche abgrenzen.

Da wir jedes Jahr auch Unmengen an Müll produzieren, würden wir uns riesig freuen, wenn ihr Euch Picknickgeschirr (Teller / Becher) mitbringen würdet.

Schnell abgewaschen, immer wieder verwendbar und umweltschonend!

 

Erstes Hobbyturnier des Jahres in Rendsburg am 01.04.2017

Erstes Hobbyturnier des Jahres in Rendsburg am 01.04.2017
– 7 Kinder vom TSV – Glücksburg 09 erreichen tolle Platzierungen -

 

 

Am 01.04.2017 fand in Rendsburg das erste Hobbyturnier des Jahres statt. Insgesamt waren ca. 85 Badmintonspieler am Start.
Der TSV – Glücksburg 09 reiste mit sieben motivierten Spielern an: Jone, Tjell, Elias, Alina, Lisa, Zoe und Bo, die sich in den letzten Wochen fleißig auf das Turnier vorbereitet hatten.
Alle waren aufgeregt und bekamen noch ein paar letzte Tipps von ihren Trainern Jan Dzieminski und Ina Voigt, bevor pünktlich um 10 Uhr die ersten Spiele in der Altersklasse U 9, U 11 und U 13 aufgerufen wurden.
Jone in der Altersklasse U 11, Tjell, Bo, Zoe und Alina in der Altersklasse U 13 waren zuerst an der Reihe. Alle 5 Spieler gaben wirklich alles und jeder Ballwechsel war hart umkämpft. Der Einsatz hatte sich gelohnt, denn am Ende des Turniers freute sich Jone über einen 6. Platz, Tjell über Platz 10, Bo über Platz 4, Zoe über einen 8. Platz und Alina über einen hervorragenden 2. Platz. Dazu muss erwähnt werden, dass Alina mit einer Bänderzerrung gespielt hat und die Zähne zusammengebissen hat. Das war klasse.
Bei der anschließenden Siegerehrung um ca. 14.45 Uhr gab es für jeden eine wohlverdiente Urkunde und einen Sachpreis von der Tombola, worüber sie sich freuten.
Um 15 Uhr begann das Turnier für die „Großen“ vom TSV – Glücksburg 09. Elias und Lisa starteten in der Altersklasse U 15. Beide ließen ihren Gegnern keine Chance und erreichten das Finale. Lisa hatte eine leichte Gegnerin und gewann souverän in 2 Sätzen. Elias machte es so richtig spannend. Im ersten Satz gewann er knapp zu 20. Sein Gegner drehte aber noch einmal richtig auf und gewann den 2. Satz deutlich zu 6. Elias wusste aber, dass heute sein Tag war und kämpfte im entscheidenden 3. Satz um jeden Ball. Am Ende stand Elias in seiner Altersklasse ganz oben auf dem Treppchen.
Das Turnier hat den Kindern und Trainern viel Spaß gemacht. Um 18.15 Uhr wurde gemeinsam die Heimreise angetreten.

Im Namen des TSV Glücksburg 09 gratulieren wir unseren sieben Badmintonspielern recht herzlich zu ihrem tollen Turniererfolg. Wir sind stolz auf unsere Spieler. Das schweißtreibende Training am Mittwoch hat sich gelohnt. Am 10. Juni 2016 folgt das nächste Hobbyturnier, bei dem wir wieder an den Start gehen werden.

Ina Voigt und Jan Dzieminski, 02.04.2017